04. März 2014 13:19 Alter: 3 Jahre

Stadt Augsburg stellt auf proDoppikproDoppik um

© Siegfried Kerpf /Stadt Augsburg

Augsburg, die drittgrößte Stadt in Bayern, entscheidet sich nach einer umfassenden Ausschreibung für proDoppikproDoppik, das Finanzverfahren der H&H Datenverarbeitungs- und Beratungsgesellschaft mbH aus Berlin.

Die „Fuggerstadt“ gehört zu den ältesten Städten Deutschlands und rangiert in der bundesweiten Auflistung der Großstädte an  Platz 23. Ihren Sitz in der  Universitätsstadt haben die Regierung von Schwaben sowie der Bezirk Schwaben.

Nach Einreichung der Ausschreibungsunterlagen erhielten die Anbieter die Möglichkeit, jeweils in einer 2-tägigen Präsentation in der Stadtverwaltung Ihre Lösungsvorschläge zu einem umfangreichen Aufgabenkatalog zu präsentieren.

Nachdem Anfang Februar die Entscheidung  für H&H gefallen ist, wurden die ersten Projektgespräche geführt. Der komplette Umstieg auf proDoppikproDoppik in der Stadtverwaltung Augsburg wird zum 1. Januar 2015 angestrebt, um damit die bestehende Softwareeigenlösung der Stadt abzulösen. Jedoch soll die volle Einsatzbereitschaft für das kamerale Anordnungswesen schon zum 1. Dezember gewährleistet sein.

Nun gilt es in diesem Jahr die Arbeiten zur Umstellung, die Einrichtung vor Ort und die Schulung von 900 Mitarbeitern für die Stadt Augsburg durchzuführen, so dass ein reibungsloser Umstieg auf proDoppikproDoppik im kameralen Buchungsstil  erfolgen kann.  Dies ist für beide Seiten ein ambitioniertes Ziel.

Neben der Stadt Augsburg hatte sich bereits im letzten Herbst die oberfränkische Stadt Hof für proDoppikproDoppik entschieden. Damit hat H&H zunehmend seine Präsenz im Freistaat Bayern gesteigert.