08. Januar 2013 08:05 Alter: 4 Jahre

Intensive Vorbereitung auf die SEPA-Umstellung

Ab Frühjahr 2014 wird der innerdeutsche Zahlungsverkehr auf die SEPA-Konventionen umgestellt. Dies bedeutet auch für die Kunden von H&H eine Umstellung des Zahlungsverkehrs.

H&H unterstützt diese Umstellung durch die notwendigen Anpassungen der Programme und programmseitige Umstellungsroutinen. H&H begleitet seine Kunden darüber hinaus mit einem Umstellungskonzept, Schulungsmaßnahmen und weiteren Leistungen.

Bereits mit der im Sommer letzten Jahres ausgelieferten Version 4.03 von proDoppikproDoppik wurden die ersten Programmfunktionen für die Umstellung bereitgestellt. Mit der Version 4.04 von proDoppikproDoppik, die Anfang Februar 2013 ausgeliefert wird, werden weitere Verbesserungen für die Umstellung bereitgestellt. Gleichzeitig werden mit dieser Version auch Verbesserungen und Erweiterungen für die tägliche Arbeit nach der SEPA Umstellung verfügbar gemacht.

Parallel zur Bereitstellung der neuen Programmversion wird von H&H die Begleitung des SEPA-Umstellungsprozesses organisiert.

Weitestgehend alle Kunden haben uns bereits einen SEPA-Umstellungsbeauftragten benannt, mit dem alle notwendigen Arbeiten abgestimmt werden.

Ab Februar/März 2013 werden H&H und deren Betreuungspartner eine Reihe von Workshops im gesamten Bundesgebiet durchführen. Neben der Vorstellung des Umstellungskonzeptes, das bereits seit längerem vorliegt, werden die softwaretechnischen Lösungen erläutert und organisatorische Hinweise und Empfehlungen gegeben.

Eine Reihe von Verwaltungen haben bereits weiterführende Unterstützungsleistungen, z.B. eine Testumstellung mit Unterstützung von H&H, angefordert.

Unser gemeinsames Ziel ist es, die SEPA-Umstellung im August, spätestens aber im November 2013 abzuschließen.

Dies ist für alle beteiligten Seiten eine anspruchsvolle Aufgabe.