18. November 2011 07:33 Alter: 5 Jahre

Wilhelmshaven entscheidet sich für H&H

Als Wilhelmshaven 1869 von seinem Namenspatron König Wilhelm I. von Preußen seinen Namen erhielt, war die Marinegarnison mit dem Hafen am tiefen Fahrwasser der Jade gelegen die Triebfeder für die Entwicklung der Stadt.
Auch heute ist es wieder diese günstige Lage, die zur Ansiedlung des kurz vor der Eröffnung stehenden JadeWeserPorts als einzigem deutschen Tiefwasserhafen für Großcontainerschiffe geführt hat und damit einen
weiteren Wachstumsimpuls setzt.
Diese dynamische Entwicklung fordert auch von der Verwaltung der Stadt ein modernes, integriertes Finanzmanagement, das bei der Bewältigung der wachsenden Aufgaben hilft und die richtigen Informationen für die Steuerung liefert. Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung mit mehrstufigem Auswahlverfahren wurde nach einer passenden Lösung gesucht, wobei besonders auf die Verknüpfung der einzelnen Leistungsbestandteile zu einem Gesamterfolg Wert gelegt wurde.
Nach sorgfältiger Analyse der Leistungskataloge und eingehender Prüfung zahlreicher Referenzen ist die Entscheidung für proDoppikproDoppik als zukünftige Finanzsoftware und die Begleitung des Einführungsprojekts durch H&H gefallen. Erfahrung und Kompetenz des Projektteams von H&H und die hohe Kundenzufriedenheit bei ähnlichen Projekten haben letztlich den Ausschlag geben.